Foto-Ausstellung: Margaret Bourke-White: Moments in History- 1930 - 1946 in München

Die US-amerikanische Fotoreporterin Margaret Bourke-White (1904–1971) war - in einer männlich dominierten Welt der Fotografen ihrer Zeit - die erste Kriegsberichterstatterin der US-Armee. Eine moderne und emanzipierte Frau: Damals noch nicht üblich, absolvierte sie eine Collegeausbildung. Sie heiratet mit 20 und ließ sich zwei Jahre später bereits wieder scheiden. 1927, nach Beendigung ihres Studiums - eröffnete sie ihr erstes Fotostudio in Cleveland. Ihre Spezialgebiete: Architektur- und Industriefotografie.

Margaret Bourke-White war für renommierte Zeitschriften tätig: Sie war Mitherausgeberin der Zeitschrift "Fortune" und Gründungsmitglied des "Life-Magazins".

Als erste weibliche Kriegsberichterstatterin der US-Armee dokumentierte sie u.a. die Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald. Ihr Foto „The Living Dead of Buchenwald“ gehört zu ihren berühmtesten Bildern. Sie starb 1971 in Stamfort an den Folgen der Parkinson-Krankheit.

 
Die Ausstellung "Margaret Bourke-White:  Moments in History- 1930 - 1946" wird seit dem 16.05.2013 im Foyer der Versicherungskammer Bayern in München präsentiert. Die Bilder wurden von Oliva María Rubio kuratiert. Die Ausstellung ist in Deutschland nur in Berlin und München zu sehen.
 
Ausstellungszeitraum:
16. Mai bis 1. September 2013
Öffnungszeiten:
täglich 9.00 – 19.00 Uhr
Feiertags geschlossen
Eintritt frei
 
Ausstellungsort:Kunstfoyer der Versicherungskammer Bayern,
Maximilianstraße 53, 80538 München
Tel.: 089 / 2160 2626
www.versicherungskammer-bayern.de
 
Kostenlose öffentliche Führungen:
Mittwoch, 05.06.2013: 12.30 Uhr und 18.00 Uhr
Montag, 01.07.2013: 12.30 Uhr und 18.00 Uhr
Freitag, 02.08.2013: 12.30 Uhr und 18.00 Uhr
Donnerstag, 29.08.2013: 12.30 Uhr und 18.00 Uhr
 
Zur Ausstellung ist auch ein Begleitbuch erschienen:
Margaret Bourke-White. Moments in History
Erschienen bei La Fábrica, Madrid 2013
Autoren: Oliva María Rubio, Sean Quimby
Festeinband 26,7 x 22,6 cm, 191 Seiten, ca. 150 Abbildungen, englisch
ISBN 978-84-15303-96-1
Museumsausgabe 35 Euro
 

Kommentare