Fotokurs Perspektivenwechsel - ein Rückblick



Warum faszinieren uns manche Bilder und andere nicht? Was zeichnet gute Bilder aus und wie kann ich mein Foto optimal ins "Bild" setzen? Wie ziehe ich den Betrachter  mit einem gezielten Bildgestaltung und Bildsprache in den Bann?  Im unserem Fotoseminar am 09.03.2013 in München wurde diese Fragen zwölf gebannten Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern durch die Fototrainerin Dorothe Willeke-Jungfermann beantwortet. Anhand von fast 100 Bildern zeitgenössischer Fotografen wurde analysiert, warum manche Bilder sprechen und andere wiederum nicht. Kursinhalte u.a.: Bildkomposition und Bildsprache, Bildtiefe, der Umgang mit dem Licht, das richtige Format, Farben und Formen, Vordergrund und Hintergrund und sinnvolles und notwendiges technisches Zubehör.
 
Am Nachmittag standen die Bilder der Teilnehmer im Mittelpunkt. Jedes Bild wurde intensiv besprochen und aufgezeigt, wie und ob die Bilder optimiert werden können. Manchmal halfen schon ein kleinerer Bildausschnitt und oder einige Anpassungen mittels Photoshop.
 
 
 
 
 
 
 
 
Es war ein toller Kurstag, das zeigen uns auch die erhaltenen Kundenmeinungen, hier ein Auszug:
 
 
... mir hat der Kurs viel Spass gemacht - vor allem war er sehr interessant.Toll, wieviel Mühe Du Dir mit uns und der Einschätzung der Fotos gegeben hast.
 
und
 
wollte ich Dir auf diesem Weg sagen, dass es "super" war. Wahnsinn, die vielen unglaublich tollen Fotos zu sehen mit Deinen Erklärungen. Was für eine Arbeit! Ich hab wirklich viel gehört und hoffentlich auch gelernt. Ich werde es in den nächsten Tagen sehen, wenn ich fotografiere. Aber ich habe vorhin ganz kurz in eine ...zeitschrift geschaut und lauter Dreiecke, dynamische Linien usw. gesehen .
 
In der zweiten Hälfte des Jahres 2013 wird es eine Wiederholung des Fotodialoge-Fotoseminares in München geben. Ich freue mich schon heute darauf.
 
Eure
Dorothe Willeke-Jungfermann
Fotoakademie Fotodialoge, die kreative Fotoschule in München und Oberbayern

 

Kommentare