Ausschreibung Fotowettbewerb "Fotodoks"

Das Festival FotoDoks findet jedes Jahr im Oktober in München statt – unter anderem im Münchner Stadtmuseum, dem MaximiliansForum und in verschiedenen Galerien.

FotoDoks  rückt die aktuelle Dokumentarfotografie in den Fokus und beleuchtet diese unter Einbeziehung eines jährlich wechselnden Gastlandes und Festivalthemas. In diesem Zuge erfolgt eine Ausschreibung zum Fotowettbewerb. Für 2012 ist die Ausschreibung gestartet; Motto:

ACHTUNG?! – RESPEKT, KONTROLLE, VERÄNDERUNG

Als Hinweis, Warnung oder Appell hat sich das Wort „Achtung“ weit über die deutsche Sprache hinaus als Begriff konstituiert, um Aufmerksamkeit zu schaffen. Gerne wird es von einem Ausrufezeichen begleitet. Mehrdeutig steht „Achtung“ im Deutschen auch für Wertschätzung, Respekt und ein achtsames Miteinander.

Als diesjähriges FotoDoks-Leitthema verweist ACHTUNG?! – RESPEKT, KONTROLLE, VERÄNDERUNG auf die komplexen Fragestellungen, mit denen die zeitgenössische Dokumentarfotografie konfrontiert ist: Welche Verantwortung trägt der Fotograf gegenüber seinem Medium und seinen Protagonisten? Welche Themen verdienen Be-Achtung? Wer kontrolliert das Bild? Wie kontrolliert das Bild die Welt? Wer verschafft wem Aufmerksamkeit? Vor welchen Entwicklungen müssen wir uns in Acht nehmen?

Mit der Ausstellung ACHTUNG?! – RESPEKT, KONTROLLE, VERÄNDERUNG im Münchner Stadtmuseum schafft FotoDoks Raum für fotografischen Arbeiten, die sich auf besondere Art den Themen unserer Zeit widmen, die Beziehung des Fotografen zur Welt beleuchten und einen reflektierten Umgang mit dem Bild zeigen. Gemeinsam mit dem diesjährigen Partnerland Großbritannien (UK) setzt sich FotoDoks mit der aktuellen Dokumentarfotografie, den Fotografen und den Fotografierten auseinander.

FotoDoks sucht fotografische Arbeiten, die sich inhaltlich mit dem Thema ACHTUNG?! – RESPEKT, KONTROLLE, VERÄNDERUNG auseinandersetzen, die eine feinfühlige Herangehensweise an ihr gewähltes Sujet beweisen und Arbeiten, die durch ihren subjektiven Blick auf unsere Gesellschaft und Lebenswelten überzeugen.

Professionell arbeitende Fotografinnen und Fotografen aus dem deutschsprachigen Raum und dem diesjährigem FotoDoks-Gastland Großbritannien sind ab sofort eingeladen, sich mit ihren Arbeiten für die Ausstellung und den FotoDoks-Preis zu bewerben. Aus den eingereichten Arbeiten stellt eine Jury, der u. a. auch der FotoDoks-Preisträger 2011 Bruno Pulici angehört, die diesjährige Ausstellung zusammen.

Quellenangabe: http://fotodoks.de/

Details und weitere Angaben findet ihr auf der Website von fotodoks.

Kommentare