Der Fotograf Martin Schoeller

Der  in München geborene Fotograf Martin Schoeller  ging nach seiner Ausbildung zum Fotodesigner beim Berliner Lette-Verein 1993 in die USA und assistierte zunächst der  US-amerikanischen Fotografin Annie Leibovitz. Seine Publikationen sind u.a. zu sehen in "Glamour", Vogue, Harper's Basar und als Nachfolger von Richard Avedon wurde er für das Magazin "The New Yorker" tätig. Bekannt machte ihn u.a. seine Serie "Close-Ups", für die er Portraits von Persönlichkeiten wie Jack Nicholson und Angelina Jolie fotografierte. Diese spektakulären Nahaufnahmen werden mit derselben Aufnahmetechnik erstellt: Die Kameralinse wird auf die Augenhöhe der portraitierten Person eingestellt und mit einem weichen Neonlicht ausgeleuchtet.

Bei Youtube findet sich ein sehenswertes Portrait von Martin Schoeller. Einen weiteren Überblick über seine Arbeiten findet man u.a. bei VH-Artists.



Kommentare