Aktfotografie – Die große Fotoschule - von Martin Zurmühle

Gastrezension von Harald Kräuter *



Weihnachtszeit ist Bücherzeit und bei mir lag das Buch über die Aktfotografie (wunschgemäß) auf dem Gabentisch. Ein Buch, das man nicht verstecken muss, auch wenn Kinder im Haushalt leben, oder die Schwiegermutter zu Besuch kommt.

Ein Buch, das man nicht mehr zur Seite legen möchte, zumindest ist es mir so ergangen.





Vor allem die Themenbereiche, welche dem Anfänger in der Aktfotografie oft Kopfzerbrechen bereiten, sind ausführlich und sehr gut dargestellt:
  • Wie finde ich geeignete Models;  was sind überhaupt geeignete Models?
  • Was ist Akt, was ist Erotik, was überschreitet die Grenzen zur Pornografie?
  • Die Begriffe der Modelwelt.
  • Die rechtlichen Aspekte.
  • Die Hilfestellung des erfahrenen Fotografen und Autors auf dem Weg in das eigene Ich, der zur selbstanalytischen Reflektion anregt, warum man sich gerade der Aktfotografie zuwenden möchte.
Man muss die Auffassungen des Autors nicht alle teilen, oder gar für gut befinden, denn Kunst ist auch Provokation und Grenzüberschreitung, aber Zurmühlen regt dazu an, die Grenzen zu identifizieren, die man gegebenenfalls mit zunehmendem Können und eigener künstlerischer Souveränität überschreiten möchte.

Die passend ausgewählten Bildbeispiele sind ausdrucksvoll und aussagekräftig, wecken beim „Schmökern“ die Lust, Bildideen in Motivbereichen umzusetzen, an die man nicht von vornherein selbst gedacht hatte, es induziert Assoziationen.

Das Kapitel über Gestaltung, inklusive Bildaufbau, Schnitt und Perspektive, sowie Bildbearbeitung, der Workflow bis hin zum Fine-Art Printing halte ich für ausgesprochen gut gelungen und dies nicht nur im Hinblick auf Aktfotografie.  Ein echtes „Schmankerl“ ist die systematisierte Methode der Bildbewertung a´la Zurmühle (Seite 132). Genauso wertig ist das Kapitel, das sich mit Technik, Licht und Studio befasst. Die Produktqualität des Buches ist Standard, nämlich der aus meiner Sicht sehr hochwertige Standard des Galileo-Verlages, der immer wieder durch sehr gute Druck- und Abbildungsqualität überzeugt. Die Bildunterschriften sind aussagekräftig, ein Index erleichtert die Suche im Buch und ich erwähne das ausdrücklich, weil ich auch Fotobücher besitze, denen dieses für mich wichtige Merkmal fehlt.

Die Bonus-Seiten im Internet zu den Büchern des Galileo-Verlages bieten einen echten Mehrwert und auch in diesem Buch erhält der Käufer seinen persönlichen Zugangscode.

Nähere Angaben und eine Leseprobe finden Sie direkt beim Verlag über diesen Link:

Produktinformation
Aktfotografie. Die große Fotoschule
Autor: Martin Zurmühle
Gebundene Ausgabe: 379 Seiten
Verlag: Galileo Design; Auflage: 2 (28. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836217902
ISBN-13: 978-3836217903
Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 21,4 x 2,2 cm
Preis: 39,90 (D)

*Dies ist ein Artikel von Harald Kräuter: Harald Kräuter, Jahrgang 1953, verheiratet, drei Söhne. Er lebt und arbeitet als Freiberufler in Vaterstetten bei München, Darmstadt und Wittmund/Ostfriesland. Er arbeitet im Bereich Produktfotografie, Dokumentation für Rechtsanwälte/Insolvenzverwaltung. Freie Arbeiten von Harald Kräuter sind u. a in Web-Galerien (Whitewall, Lebedeinekunst/harryherbs) zu sehen. Letzte Ausstellung im Rheingau-Palais Wiesbaden vom 23.9. – 10.12.2011.

Kommentare