Künstlerinterview mit Gabriele Tenhagen-Schmitz

In regelmäßigen Abständen werde ich ab heute Künstler vorstellen, auf die ich bei meiner Internetreise aufmerksam geworden bin. Viele blühen noch im Verborgenen, aber dass könnte sich ändern - schenkt Ihnen Aufmerksamkeit, es lohnt sich.

 
Auf SternView fiel mir eine Serie namens "other world" auf. Ich möchte hier sowohl die Künstlerin als auch die Serie kurz vorstellen.
Gabriele Tenhagen-Schmitz, wirkt und lebt in Krefeld. Neben ihrer 28jährigen Tätigkeit als Textildesignerin hat sie sich viele Jahre der Malerei gewidmet. Gabriele Tenhagen-Schmitz nutzt ihre Kunst, um Gedanken und Gefühle zu transportieren und dann zu transformieren. Seit 3 Jahren widmet sie sich zudem die digitale Fotografie und dem digitalen Workflow. Für Gabriele Tenhagen-Schmitz sind die digitalen Verarbeitungsprozesse weitaus größer. Zitat: "Momente voller Emotionen mit einem Klick festzuhalten um sie dann auszugestalten, damit zu experimentieren, fasziniert mich".


Fotodialoge: Wo liegt Dein Arbeitsschwerpunkt?
Gabriele Tenhagen-Schmitz: Ich möchte Stimmungen und Emotionen beim Betrachten meiner Bilder transportieren und erzeugen, die für jeden frei interpretierbar sein sollen. Seelenzustände, Sehnsüchte, Träume, Enttäuschungen, Verletzbarkeit, Verzweiflung, Leid, Schmerz, Angst, Trauer. Diese tiefen Emotionen menschlichen Daseins in Bildern zu transportieren ist mir sehr wichtig, denn es bedeutet, dem unausgesprochenen Tabu entgegen zu wirken.

Fotodialoge: Was sind Deine Lieblingszitate?
Gabriele Tenhagen-Schmitz: In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst. Zitat: Augustinus, Philosoph, 354-430
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt. Zitat: Hermann Hesse

Fotodialoge: Was hat Dich zu der Serie „other world“ inspiriert?
Gabriele Tenhagen-Schmitz: Da meine Arbeiten sehr oft bedrückenden Charakter haben, die von menschlichem Leid und Schmerz erzählen, wollte ich einen Gegenpol setzen um der Dualität gerecht zu werden. Freiheit in Gedanken und Ausdrucksform, Leichtigkeit und Farbigkeit, Phantasie und Traumwelten. Innere Freiheit zum Ausdruck bringen, die in jedem Menschen vorhanden ist, mit einer Prise Spiritualität und Hoffnung. Innere Phantasiewelten darzustellen, die Orte der Kraft sein können.

Die Fotografien zur Serie "other world" auf SternView könnt ihr mit diesem Link betrachten:
http://view.stern.de/de/series/84668/?
Besucht auch die Website der Künstlerin: http://schiwa-rose.magix.net/

Einen künstlerischen Tag wünscht Fotodialoge