Donnerstag, 7. Juli 2016

Zubehörtipp Fotografie: Displaylupe

Wieviel Geld haben wir Fotografen schon in vermeintlich nützliches Zubehör "versenkt". Heute möchte ich Euch ein wirklich sinnvolles und praktisches Zubehör, die Displaylupe, vorstellen. Vor einem Jahr habe mir selbst eine bestellt und bin seitdem begeistert. Bei starker Sonneneinstrahlung fällt es schwer, die Bilder meiner Kursteilnehmer auf dem Display vor Ort direkt zu beurteilen und zu prüfen.

Die Displaylupe ist leicht, umhängbar und wird direkt auf das rückwärtige Display der Kamera aufgesetzt. Blendenfrei, kontrastreich und klar können die Bilder beurteilen werden.

Unsere Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer kennen ja schon meine Displaylupe *lach* und manch einer hat sich eine entsprechende Lupe auch danach selber gekauft.

Es gibt Displaylupen in verschiedenen Ausführungen, Preislagen und Ausführungen. Ich selber nutze die preiswerte Matin Displaylupe mit 2x-Vergrößerung - für Displays bis 3,2 Zoll - gekauft - nein ich bekomme keine Provision :-) - bei enjoyyourkamera für 42,99 EUR.

Link zur Matin Displaylupe 

www.fotodialoge.com

Mittwoch, 22. Juni 2016

Lightroom Presets importieren

Im letzten Jahr habe ich Euch einige Lightroom-Presets zur Verfügung gestellt. Nun erreichte mich die Anfrage, wie diese Presets in Lightroom importiert werden können. Ganz einfach:

Im Entwickeln-Modul von Lightroom findet Ihr links den Reiter "Vorgaben".Innerhalb des Vorgabenreiters könnt Ihr Euch Unterverzeichnisse anlegen, um Eure Presets zu strukturieren.

Presets importieren

Wählt eines dieser Unterverzeichnisse mit der Maus aus, in meinem Fall das Unterzeichnis Benutzervorgaben. Mit einem Rechtsklick der Maus öffnet sich ein Fenster mit  zwei Auswahloptionen: "Neuer Ordner" und "Importieren". 

Lightroom Presets importieren
Lightroom-Presets importieren


Importieren anklicken und in Eurem Dateiverzeichnis das zu importierende Preset auswählen (Adobe Lightroom-Presets haben die Endung .irtemplate). Das Preset findet sich nun im festgelegten Verzeichnis.

Lightroom-Preset auf Bild anwenden

Im Entwickeln-Modul das zu bearbeitende Bild definieren und das Preset im Vorgabenmenü selektieren. Bei jedem Bild wird es notwendig sein, noch einige Anpassungen vorzunehmen. Denn, nicht jedes Preset passt zu jedem Bild.

Lightroom-Presets anwenden
Lightroom-Presets anwenden

Ich wünsche viel Erfolg beim Ausprobieren!

Eure Dorothe

www.fotodialoge.com










Mittwoch, 1. Juni 2016

Unsichtbares sichtbar machen mit Robert Mertens

Kurs der Fotoschule Fotodialoge zur abstrakten Fotografie mit Robert Mertens
Kurs der Fotoschule Fotodialoge zur abstrakten Fotografie mit Robert Mertens in München
Abstrakte Kunst gestern und heute, die fotografische Übertragung, verschiedene Stile und herausragende Künstler:  Robert Mertens öffnete den Teilnehmern im Kurs mit der Fotoschule Fotodialoge aus München den Blick in die abstrakte Fotokunst mit einer Einführung am Samstagvormittag. Inspiriert und getragen vom Gehörten fotografierten wir in praktischen Übungen mit Unterstützung und Begleitung des Fotokünstlers Robert Mertens fotografische Abstraktionen und Texturen in München.  Am Sonntag wurden diese Bilder zur Knetmasse, und nicht nur diese. Das kreative Arbeiten mit Photoshop, Ebenen, Masken und Füllmethoden, Robert Mertens zeigte uns, wie es geht. Abstrakte Fotocollagen mit impressionistischen und expressionistischen Anklängen oder abstrakt: Aus unseren Bildern wurde kleine Kunstwerke.

Was auf einem Bauzaun und Fotoshop werden kann sehr ihr bei den folgenden Bildern, eine Homage an Piet Mondrian.

www.fotodialoge.com







Montag, 30. Mai 2016

Faszination Makrofotografie im Schlosspark Dennenlohe

Wir durften bereits zum dritten Mal mit unserem Kurs "Faszination Fränkisches Seenland" zu Gast sein im Schloßpark Dennenlohe.


Kurs der Fotoschule Fotodialoge zur Makrofotografie im Schlosspark Dennenlohe
Zwei Tage faszinierende Makrofotografie, sich fallen lassen, staunen und öffnen für Neues. Kreative und künstlerische Fotoexperimente, Martina Weise eröffnete neue Sichtweisen. Inspirierte mit faszinierenden Ideen, zeigt uns viele verschiedene Techniken und motivierte jeden Einzeln zur Umsetzung eigener Ideen. Die traumhafte Anlage des Dennenloher Schloßpark bot Schutz und Schatten für außergewöhnliche Makro- und Landschafts-Motive. Täglich Vorträge und intensive und lehrreiche Bildbesprechungen, die uns unsere Fortschritte aufzeigten. Noch zu erwähnen, die überaus harmonische Gruppe mit weit angereisten Teilnehmern, Ihr wart toll! Zwei fantasievolle und faszinierende Tage liegen hinter uns, in der wir Ruhe und Stille zum Fotografieren fanden. Viele malerische Bilder unsere Belohnung.

Wie immer finden sich die wunderbaren Bilder unserer Teilnehmer in der Kursgalerie.

Donnerstag, 24. September 2015

Fotoworkshop auf dem Oktoberfest

Tanz der Lichter - der Fotoworkshop auf dem Oktoberfest in München
Fotoworkshop auf dem Oktoberfest 2015
O'zapft is: Zwei kräftige Schläge von Oberbürgermeister Reiter waren in diesem Jahr in München ausreichend.

Die Fotoschule Fotodialoge ist in diesem Jahr gleich mit drei Fotokursen auf der Wiesn vertreten. Mit dem Thema "Tanz der Lichter"  wird es kreativ: Lichtspuren - Lichtstreifen und faszinierende Nachtexperimente. Wir freuen uns mit Euch auf drei spannende Workshop-Abende auf dem Oktoberfest 2015.

Wir wünschen allen viel Spaß und eine friedliche Wiesn.

Mittwoch, 23. September 2015

5 herbstliche Lightroom Presets kostenlos herunterladen

5 kostenlose Presets Lightroom Autumn von der Fotoschule Fotodialoge

Zum heutigen Herbstanfang schenkt die Fotoschule Fotodialoge Euch 5 wundervolle Lightroom-Presets.  

Für  Eure privaten Herbst- und Blätterfotos dürft Ihr diese gerne kostenlos nutzen.

 





Die neuen Herbst-Lightroom-Presets sind für verschiedene Einsatzgebiete anwendbar. In den Presets sind Looks enthalten mit unterschiedlichen Einstellungen:
für Infrarotfotografien, in den die Grüntöne strahlend weiß werden,

Kostenloses Preset Lightroom Infrarot Landscape
Lightroom Presets Infrarotfotografie
für die Gelbfärbung von Blättern,
kostenloses Lightroom-Preset autumn yellow

die Intensivierung von grün-orange Tönen


kostenloses herbstliches Lightroom-Preset Autumn green-orange

 

für herbstliche Landschaftsfotografie 

kostenloses herbstliches Lightroom-Preset Landscape

und eines unserer Lieblings-Presets "Landscape dark"


kostenloses herbstliches Lightroom-Preset Landscape dark


Logisch, nicht jedes Preset passt zu jedem Bild, das gilt auch für unsere Lightroom-Presets. Die Feinabstimmung überlassen wir Eurer Kreativität und Eurem Geschmack.

Motive werdet ihr in nächster Zeit viele finden. Der Herbst bietet ein großes Füllhorn, das Licht wird safter und das Fotografieren macht unendlich viel Spaß. Farbige Blätter, bunter Bäume und faszinierende Landschaften. 


Auch in unseren Herbst-Kursen freuen wir uns auch schon auf die Färbung der Blätter am Ahornboden, auf rote Buchenblätter im Würmtal und faszinierende Landschaften im Blauen Land.


Wir wünschen Euch viel Spaß beim herbstlichen Fotografieren und Ausprobieren unserer Presets. Folgt einfach diesem DOWNLOADLINK!

Eure
Dorothe
Fotoschule Fotodialoge aus München
www.fotodialoge.com
 


Weitere Blogbeiträge zu Adobe Photoshop Lightroom:

Donnerstag, 17. September 2015

Sensorflecken mit Lightroom finden und entfernen

Sensorflecken sind überaus ärgerlich. Kameras mit Wechselobjektiven sind besonders betroffen. Bei jedem Objektivwechsel besteht das Risiko, dass der Staub sich seinen Weg auf den Sensor unserer Kamera sucht.

Einige Flecken sind  auf den Blick erkennbar, andere sehen wir erst bei einer stärkeren Vergrößerung des Bildes. Ärgerlich, wenn ein Bild in die Produktion geht, und Sensorflecken übersehen wurden.

Mein Tipp: Adobe Photoshop Lightroom bietet einen schnellen Workflow an, der Sensorflecken und störende Bildpunkte sehr gut sichtbar macht. Diese störenden Bildelemente könnten dort ebenfalls schnell und effizient entfernt werden.

In Lightroom findet sich im Modul Entwickeln die Bereichsreparatur. Wählen wir diese an wird am unteren linken Rand von Lightroom die Fleckenanzeige "Bereiche anzeigen" sichtbar. Wenn wir den Haken setzen und den Schieberegler nach rechts ziehen, werden die Flecken sichtbar und können leicht mit dem Reparaturpinsel entfernt werden.



Sensorflecken mit Lightroom entfernen und sichtbar machen
Sensorflecken mit Lightroom entfernen


Die Anzeigen sind mit folgenden Lightroom-Tastenkürzeln aufrufbar:
  • Entwickeln-Modul aufrufen - Taste D
  • Aktivierung der Bereichsreparatur - Taste Q
  • Aktivierung der Fleckenanzeige - Taste A

Viel Spaß beim Entflecken wünscht Euch Eure
Dorothe

Fotoschule Fotodialoge aus München
www.fotodialoge.com


Weitere Blogbeiträge zu Lightroom:
Kostenlose Lightroom-Presets des Monats

Mittwoch, 24. Juni 2015

Ateliergespräche: Karsten Rose

Karsten Rose,  geboren in NRW, arbeitet seit 23 Jahren als, wie er selber sagt, als "Bildmanipulator", Fotograf, Photoshop Dozent und Autor in München. 

Neben der Fotografie und der Bildbearbeitung schreibt er Reiseberichte, die er natürlich mit eigenen Bildern bestückt. Auf seinen Reisen probiert er so einiges aus, Fotografisch als auch Kulinarisch. Fotografie und gemeinsames Essen und Trinken bringt die Menschen enger zusammen. Zu seinen Kunden zählen u.a. internationale Werbeagenturen, Autobauer, Fernsehsender, die Grafikabteilungen großer Firmen.





...eigentlich hat mich das Filmen interessiert, aber in der Ausbildung, auf einer Foto und Filmschule, war auch ein Jahr Fotografie integriert und so bin ich bei der Fotografie hängen geblieben. 


Fotografie ist für mich auch Freiheit: Mit der Kamera in der Hand bin ich jemand anderes. Ich mache Dinge, die ich im „normalen“ Leben nicht mache. Ich bin z.B. nicht schwindelfrei ... aber mit der Kamera bin ich dennoch mal auf einen Industrieschornstein gestiegen, habe fotografiert und bin wieder runter. Der Schornsteinfeger meinte nur, dass er noch nie so schnell oben und wieder unten war, wie mit mir.


Ich habe in Krisengebieten fotografiert, war freier Assistent bei Burda in Offenburg und vielen anderen Agenturen. Dann kam Photoshop in mein Leben. Seit 1992 arbeite ich damit und habe zusammen mit seiner Kollegin Birgit Nitzsche auch verschiedene Photoshop-Bücher geschrieben. Digitales Face & Bodystyling war das erste Buch. Weitere Bücher, die auch in Amerika erschienen sind, folgten dann. Ich war Sprecher auf der ersten Photoshop-Convention in Europa, später sogar Mitorganisator.  

    
Mit der Werbung bin ich gestartet, zusätzlich Fotojournalismus und habe lange Zeit bei einer Bildagentur gearbeitet, als der "Photoshop Mensch". Dann als Dozent für Photoshop und Fotografie. Eigentlich mache ich das alles immer noch und zudem schreibe ich Reiseberichte. Das Leben wäre langweilig für mich, würde ich nur eines machen. Vielfalt und Abwechslung, dass ist es was ich suche und immer irgendwie unterwegs sein.





Ich möchte so leben wie ich es will, und das klappt ganz gut. Kunden sollen mich als Verbündeten sehen, der ihnen hilft, ihre Wünsche umzusetzen. Wenn die Teilnehmer nach einem Workshop oder Seminar nach Hause gehen, müssen sie das Gefühl haben, dass es sich voll und ganz gelohnt hat, dieses Seminar zu besuchen. Vertrauen ist das wichtigste was es gibt. Es hilft ungemein im Umgang mit Menschen. 


Selbstverständlich suche und brauche ich auch die Anerkennung für meine Bilder. Wenn jemand für eines meiner Bilder so viel bezahlt, das eine komplette China Reise finanziert wird, dann freut einen das sehr. 

Die beste Idee ist nutzlos, wenn ich nicht weiß, wie ich es umsetzen soll und, wenn ich nicht weiß, was ich machen soll. Da hilft das Handwerk auch nichts. Kreativ kann ich aber überall und immer sein, auch ohne Kamera oder Computer. Beim Kochen, beim Schreiben oder .... Man sollte auch das Kreative nicht beschränken, indem man nur kreativ beim Bildermachen wird. Gutes Essen, Trinken, Lesen, Musik, Filme, Feiern, Reisen, das Gute wie das Schlechte greifen ohne Grenzen in die Kreativität ein und daraus wird dann irgendwann man selber.



Geschichten hinter meinen Bilder gibt es viele. Manche sind kurz, manche lang, einige lustig oder traurig und manche sind sehr lang. Durch die Fotografie habe ich vor über 25 Jahren Freunde in London gefunden. Andere ließen mich an ihrem Leben teilhaben, wieder andere haben mich aus Zwangslagen befreit und ich konnte auch schon einigen helfen. Bei kleinen als auch großen Pannen haben sich immer andere um mich gekümmert. Deshalb habe ich auch zwei Reise-eBooks heraus gebracht. Enthalten viele Geschichten hinter den Bildern. 

Die Entwicklung von neuen Kursen im Bereich Photoshop und Fotografie nehmen auch Zeit in Anspruch und müssen sorgfältig geplant werden. Dabei muss man beachten, für wen die Kurs sind. Privatleute haben andere Ansprüche als Agenturen oder Firmen. Auch steht die nächste Reise an. Reiseziele gibt es viele, ich bin schon am überlegen wohin es gehen soll. Südamerika wäre was oder USA oder Australien, oder Russland, vielleicht auch Europa oder Kanada, Mittelamerika nicht zu vergessen oder was in Afrika. Japan war ich auch noch nicht, ach es gibt so viel zu sehen und zu bereisen.

Zwei eBooks, einmal über Schottland und einmal über Shanghai sind bereits erschienen. Es sind eher Bildbände mit einer „Beschreibung“ des Erlebten. 












Montag, 11. Mai 2015

Forggensee im Königswinkel im Allgäu - ein fotografischer Besuch

Ein Fotodialoge-Kurs zur Naturfotografie am Forggensee /
Bild: Dorothe Willeke-Jungfermann / www.fotodialoge.com

Hohe Berge, tiefe Seen, weite Landschaften und traumhafte Königsschlösser: Am Samstag waren wir mit Fototrainer Andreas Strauß im Königswinkel. Herrlich: gelb grün strahlte die Erde gegen den wolkenverhangenen Himmel: Viele Frühblüher wie Löwenzahn und Hahnenfuß boten einen wunderbaren Kontrast, und leuchten in unseren Bildern.

Fototrainer Andreas Strauß führte uns an die schönsten Flecken im Königswinkel und zeigte, wie diese märchenhafte Landschaft sich am besten ins Bild setzen lässt. Nicht selten fanden wir uns auf den Boden liegend, weniger vor dem Stativ stehend.  Wichtig: Die ideale Aufnahmeperspektive und wie wir bekannten Motiven fotografisch einen persönlichen Akzent verleihen. 




Immer in unser Nähe, geduldig und motivierend,  der erfahrene Naturfotograf Andreas Strauß.

Eine abschließende Bildbesprechung half die eigenen Bilder nochmals zu bewerten und gab neue Impulse. Mit seiner Unterstützung gelangen der super netten und lustigen Gruppe faszinierende Bilder. Wie immer für unsere Kunden zu bewundern in unserer Kursgalerie.

Dienstag, 28. April 2015

Stadtgeflüster: kreativer Fotografieren in München




München - weiß-blau und frühlingshaft.  Abseite der eingetretenen Wege wagten wir am Sonntag einen frischen Blick auf Bekanntes,  aber  interpretierten neu. Es eröffnete sich eine wunderbare Welt, die der experimentellen und abstrakten Fotografie. Malen mit der Kamera, Dorothe Willeke-Jungfermann zeigte verschiedene Techniken und die richtige Vorgehensweise und wie wir unseren Motiven neues Leben einhauchen.  Feedback nach dem Blick aufs Display half bei der Technik und der Bildgestaltung.  Zoomen, wischen, ziehen: Die bewusste Bewegung der Kamera führte zu faszinierenden  Bildern. Die Speicherkarten übervoll, die lustige und hochmotivierte Gruppe begeistert, Wiederholung wurde versprochen.

Am 07.11.2015 gibt es eine Fortsetzung unseres Kurses "Stadtgeflüster".